Griechenland kann nicht geholfen werden

Berlin, 4. November 2014

Zu einem neuerlichen Hilfspaket für Griechenland erklärt Prof. Dr. Starbatty, MdEP für die Alternative für Deutschland im EP:

„Griechenland kann nicht aus seinem Teufelskreis aus Überschuldung und mangelnder Wettbewerbsfähigkeit ausbrechen. Konsequenzen sind steigende und sich verfestigende Arbeitslosigkeit, wegbrechende Steuereinnahmen und immer wieder neue Euro-Hilfsprogramme“, sagte Starbatty im Hinblick darauf, dass Griechenland auch im neuen Jahr nicht ohne Hilfe von außen über die Runden kommen wird.

„Wir erleben mit Griechenland zum ersten Mal in der Geschichte den Zombie-Staat, der am Tropf der Europäischen Zentralbank und öffentlicher Hilfsprogramme hängt. Und wir wissen, dass dies eine unendliche Geschichte ist“, prognostiziert Starbatty.

Veröffentlicht in Kreisverband Darmstadt-Dieburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.