Martin Reichardt: Familienministerin Paus stellt Gender-Ideologie über seriöse Familienpolitik

Berlin, 12. Juni 2024. Das Bundesfamilienministerium stellt heute im Bundestag seinen „Aktionsplan für Akzeptanz und Schutz Sexueller und geschlechtlicher Vielfalt – Queer leben!“ vor. Hierzu erklärt der familienpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Martin Reichardt:

Der Aktionsplan ,Queer Leben‘ ist ein weiterer Schritt, die Transgender-Ideologie in alle Bereiche unserer Gesellschaft hineinzutragen. Mit diesem ,Aktionsplan‘ dokumentiert Familienministerin Paus deutlich, dass sie keine Politik für Familien macht, sondern der Gender-Ideologie folgt.

Der ,Aktionsplan‘ ist ein Musterbeispiel für die kulturkämpferische Agenda der Grünen, die die traditionelle Familie zersetzen, Frauen und Kinder gefährden und Minderheiten-Politik der Mehrheit aufdrücken will.

Die AfD-Fraktion im Bundestag aber macht Politik für Familien und damit Politik für die Zukunft Deutschlands. Gerade im Zuge der demographischen Katastrophe ist es unsere Pflicht, Familien zu fördern, Kinderwünsche erfüllbar zu machen. Eine INSA-Studie aus dem Mai dieses Jahres zeigt: 41 Prozent der Kinderlosen wollen Kinder, konnten den Kinderwunsch aber nicht realisieren.

Familien brauchen nicht nur monetäre Unterstützung, sondern auch Anerkennung durch die Politik und gesellschaftlichen Rückhalt. Deshalb fordert die AfD-Fraktion unter anderem in ihrem Antrag, einen Nationalen Aktionsplan für eine kinder- und familienfreundliche Gesellschaft zu erstellen; die Einführung eines Familiensplitting; Mehrwertsteuersenkung auf Produkte und Dienstleistungen des Kinderbedarfs; die Überprüfung aller Gesetze auf Familienfreundlichkeit; das Verbot jeglicher Form von an Kinder gerichteter ,LSBTIQ*‘-Propaganda zum Beispiel im Fernsehen und in Kindertagesstätten.

Nur die AfD-Fraktion im Bundestag macht Politik für die Familie aus Vater, Mutter und Kindern, denn sie sind die Stütze unserer Gesellschaft.“

Der Beitrag Martin Reichardt: Familienministerin Paus stellt Gender-Ideologie über seriöse Familienpolitik erschien zuerst auf AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag.

Veröffentlicht in PM AfD Bund.