Veranstaltungsbericht und Videos vom 2.9 in Altenstadt

Wer nicht da war, hat etwas verpasst!

Die Veranstaltung von Landes- und Kreisverband am Sonntag, den 2.9, in Altenstadt-Lindheim war ein voller Erfolg.

Sogar so voll, dass wir leider einige interessierte Besucher abweisen mussten, weil die Feuerwehr weitere Besucher untersagte.

Die Veranstaltung begann mit einer kurzen Ouverture durch unseren Kreissprecher Andreas Lichert, der im Lichte der Ereignisse in Chemnitz und vor allem der „Berichterstattung“ darüber konstatierte, dass dies „die Kernschmelze des selbsterklärten Qualitätsjournalismus in Deutschland“ sei.

Rede auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=yJw10lTF7dQ

Im Anschluss begann das Feuerwerk hochkarätiger Redner mit Dr. Alexander Gauland, Bundesvorsitzender der AfD und Fraktionsvorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion.

Mit entspanntem Vortragsstil und feinem Humor schritt Dr. Gauland einen weiten Kreis unserer heutigen Probleme ab und stellte fest, dass die Schicksalsfrage für Deutschland und Europa die Migration und der Erhalt und Umgang mit der eigenen Identität ist und bleiben wird.

Rede auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=Pht5yupox5I

Der hessische Spitzenkandidat, Dr. Dr. Rainer Rahn, griff einen besonders kontroversen Aspekt der ungesteuerten Massenmigration auf, nämlich das Vordringen des Islams in Deutschland und Europa und beantwortete die Frage, ob der Islam mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Die Antwort muss bei nüchterner Betrachtung lauten: nein.

Rede auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=OMi8256Fszk

Im Anschluss ging der Landtagsabgeordnete, Fraktions- und Landesvorsitzende in Brandenburg, Andreas Kalbitz, unter anderem auf Chemnitz und die Demonstration unter AfD-Beteiligung am vergangenen Samstag ein.

Rede auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=HdyLSVeL9mY

Den Abschluss markierte der zweite Bundesvorsitzende der AfD, Prof. Dr. Jörg Meuthen. Kurzweilig und humorvoll ging es bei seinem Vortrag zu, obwohl die genannten Fakten alles andere als lustig sind. Humor benötigt Prof. Meuthen jedoch ganz besonders, denn als Mitglied des EU-Parlaments ist er vielfältigen Zumutungen ausgesetzt, wenn er etwa die juristisch, wirtschaftlich und vor allem humanitär gebotene „Festung Europa“ fordert.

Rede auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=REXCPfAAXWw

Nicht vergessen werden darf der Moderator der Veranstaltung, der Bundestagsabgeordnete Martin Hohmann, der auch maßgeblich zum gelungenen musikalischen Abschluss der Veranstaltung, dem Singen der Nationalhymne beitrug.

Wir danken allen Besuchern für ihr großes Interesse und ihre Standhaftigkeit. Trotz einer Gesamtdauer von über drei Stunden verließen höchstens ein Dutzend Besucher die Veranstaltung vor dem Ende.

Ein starker Beweis für die Attraktivität der Redner, das Interesse der Bürger und das allgemeine Gefühl eines politischen Aufbruchs in Deutschland und in Hessen. Wer diese Veranstaltung besucht hat, weiß ganz sicher, wo im Oktober die „Kreuzpflicht“ greift!

 

Posted in Veranstaltungen.