Pressemitteilung: AfD Wetterau nimmt Stellung zur Bundestagswahl

AfD Pressemitteilung BTW17

Dank  an  alle  Wähler  und  Helfer.  AfD  drittstärkste  politische  Kraft  in
Deutschland.
Deutschland  hat  gewählt,  die  Bürger  haben  entschieden.  Die  AfD  hat  mit
12,6%,  entgegen  allen  vorherigen  Prognosen  und  Stellungnahmen,  die  im
Extremfall  sogar  das  Scheitern  an  der  5%-Klausel  erhofften,  mehr  als  einen
Achtungserfolg  errungen.  Die AfD  ist  eindeutig  drittstärkste  politische  Kraft  in
Deutschland  geworden.  In  Hessen  erreichte  die  AfD  11,9%  und  die  AfD
Wetterau  im  Kreisgebiet  12,2%  der  Stimmen.  Der  Direktkandidat  für  den
Wahlkreis 177 Wetterau I, Klaus Herrmann, der aus dem Stand mit 10,9 % der
Stimmen nicht nur ein zweistelliges, sondern auch direkt das drittbeste Ergebnis
in diesem Wahlkreis errang, freut sich: „Ein sehr gutes Ergebnis für die AfD und
unser  Land.  Ich  danke  allen  unseren  Wählern,  die  uns  Ihr  Vertrauen
ausgesprochen  haben.  Ich  danke  aber  auch  allen  Freunden  und  Helfern,  die
durch  Spenden  und  vielfältige  Aktivitäten  dieses  Ergebnis  ermöglichten.“
Herrmann  ist  auch  überzeugt,  dass  die  in  den  Bundestag  gewählten  AfD-
Abgeordneten  ihrer  Aufgabe  als  Oppositionspartei  gerecht  werden  und  eine
sachbezogene,  konstruktive  Parlamentsarbeit  leisten  werden.  Faktenbezogen,
dem Bürger verpflichtet und klar in der Sprache. Herrmann: „Einen Kuschelkurs
mit  der  Regierung,  wie  die  Linken  und  Grünen  ihn  in  der  vergangenen
Legislaturperiode gezeigt haben, wird es mit der AfD sicher nicht geben.“ Dazu
gehört  auch,  dass  die  in  der  Vergangenheit  von  Linken  und  Grünen
mitgetragenen  Rechts-  und  Vertragsbrüche  der  großen  Koalition  thematisiert
werden. Die AfD Wetterau erwartet deshalb von der AfD-Fraktion im Bundestag
den  Antrag  auf  Einrichtung  eines  Merkel-Untersuchungsausschusses.
Herrmann: „Auch Regierungspolitiker sind an Recht und Gesetz gebunden. Der
Bürger  muss  sich  darauf  verlassen  können,  dass  mögliches  Fehlverhalten
aufgeklärt  wird  und  die  verantwortlichen  Politiker  zur  Verantwortung  gezogen
werden.“

Klaus Herrmann
AfD Sprecher Kreisverband Wetterau
Fraktionsvorsitzender AfD Fraktion Wetteraukreis

Posted in Allgemein.